Informationssysteme

GIS Bad Mergentheim

Auftraggeber

Stadt Bad Mergentheim

Zeitraum

Seit 1992

Leistungen

Informationssystem

Projektbeschreibung

  • Die Stadt Bad Mergentheim mit ihren 14 Stadtteilen und 23.500 Einwohner liegt mitten im Lieblichen Taubertal und hat eine überbaute Fläche von ca. 13.500 ha. Seit 1992 ist fks Ingenieure für die Stadt Bad Mergentheim für Aufbau und Pflege der Kanalkatasterdaten tätig.
  • Kanalnetzlänge ca. 200 km, ca. 6.000 Haltungen und 65 Becken (RÜB / RÜ)
  • Die Ersterfassung des Stadtgebietes erfolgte noch im Geoinformationssystem PROKIS und wurde ab 2003 aus technischen Gründen ins Geoinformationssystem INGRADA überführt und dort seither weiter gepflegt.
  • Bestandsvermessungen und ständige Aktualisierung im INGRADA der Fa. Softplan erfolgt auf der Basis der ALKIS-Daten des LGL Baden Württemberg.
  • Ausschreibung und Durchführung von TV-Befahrungen gemäß EKVO mit anschließender Übernahme in die Kanaldatenbank sowie hydraulischer Überrechnung des Kanalsystems incl. Erstellung eines AKP.
  • Überwachung und Auswertung von Hausanschlussbefahrungen (System „Lindauer Schere“).
  • Planung und Durchführung von Kanalsanierungen in offener und geschlossener Bauweise auf der Basis der GIS-Bestandsdaten aus Vermessung und TV-Kanalinspektion.
  • Bestandserfassung während und nach Fertigstellung der Sanierungs- bzw. Baumaßnahme mit Aktualisierung des Datenbestandes im GIS.
  • Planung, Ausschreibung und Bauleitung von Regenüberlaufbecken mit Bauausführungsvermessung und Bestandsdokumentation.
  • Übernahme und Umsetzung von Fremddaten (z.B. DWG, DXF, ISYBAU, Hystem-Extran) ins INGRADA-GIS.
  • Datenaustausch mit der Kommunalen Informationsverarbeitung Baden-Franken (KIV-Heilbronn, KIV-Karlsruhe)

Leistungen

Die folgenden Leistungen wurden von uns im Projektverlauf erbracht.

Auswertung der Vermessung

Bestandsvermessung

Datenbanken