Freianlagen

Sanierung Allwetterplatz Grundschule Wiesthal

Auftraggeber

Schulverband Grundschule Wiesthal

Zeitraum

2018-2019

Bausumme

0,4 Mio €

Leistungen

Leistungsphase 1–9 + örtl. Bauüberwachung

Herausforderung

Die Sportanlagen der Grundschule Wiesthal befinden sich an einem terrassierten Hang südwestlich des Schulgebäudes. Diese setzen sich aus einem Allwetterplatz mit integrierter dreibahniger Weitsprunganlage und einer separaten Laufbahn zusammen.

Die Oberfläche des Sportplatzes ist verschlissen und weist in Teilbereichen erhebliche Setzungen von bis zu 15 cm auf. Hierdurch entsteht für die Nutzer beim Sport eine erhebliche Verletzungsgefahr. Die Nutzung des Platzes ist deshalb nur eingeschränkt möglich.

Unsere Lösung

Aufgrund der Setzungen ist lediglich eine Erneuerung im Vollausbau sinnvoll. Der Sportplatz behält seine Außenabmessungen hierbei bei, die Entwässerung wird optimiert. Die Oberflächenbefestigung bildet ein elastischen Kunststoffbelag.

Wegen der unzureichenden Verdichtung im Untergrund muss gemäß Bodengutachten in Teilbereichen Stabilisierungsmaßnahmen bis zu 2 Meter in den Untergrund eingegriffen werden.

Im Zuge der Maßnahme wird der Sportplatz zusätzlich zu den Toren mit zwei Basketballfeldern und zugehörigen Körben, sowie einem Volleyballfeld mit Netzanlage ausgestattet. Zudem wird der Ballfangzaun teilweise erneuert.

Die Maßnahme wird aktuell umgesetzt.

Leistungen

Die folgenden Leistungen wurden von uns im Projektverlauf erbracht.

Planungsbegleitende Vermessung

Vor-, Entwurfs- und Ausführungsplanung

Ausschreibung

Förderantrag

Örtliche Bauueberwachung